Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Evangelische Stadtkirchengemeinde

Über die Gemeinde

Kirche der StadtkirchengemeindeKirche der Stadtkirchengemeinde

Inmitten der sie umgebenden modernen Bebauung wirkt die Stadtkirche in der Herrnstrasse heute ein wenig verloren. Sie gehört zu den wenigen Bauten, die den Bombenhagel des zweiten Weltkrieges überstanden haben, auch wenn sie im Krieg völlig ausgebrannt ist. Sie wurde in den Jahren 1739 bis 1749 als Kirche für die erst fünf Jahre zuvor wieder zugelassenen Lutheraner errichtet.

1590 war das in Offenbach residierende Isenburger Grafenhaus zum reformierten Glauben Johann Calvins übergetreten, der dem bis dahin herrschenden Luthertum feindlich gegenüber stand. Die Ausübung des lutherischen Gottesdienstes wurde daraufhin für weit über hundert Jahre verboten. Erst der liberale Graf Wolfgang Ernst III. zu Isenburg erlaubte den mittlerweile wieder in Offenbach ansässigen Lutheranern eigene Gottesdienste abzuhalten. Sogar für den Bau einer Kirche gewährte er ihnen einen Zuschuss, so dass am 2. September 1739 in Anwesenheit des Landesherrn mit seiner Familie die Grundsteinlegung der heutigen Stadtkirche feierlich begangen werden konnte. Der Bau musste jedoch immer wieder unterbrochen werden, da nicht genügend Geld vorhanden war. 1741 tagen die Vertreter von 14 deutschen Fürsten in Offenbach. Sie schenkten der kleinen Gemeinde 772 Taler und silberne Abendmahlsgeräte. Sie tragen die Inschrift: "Geschenk des Fürstenkongresses zu Offenbach 1741".

1848 sollte für die evangelischen Christen in Offenbach zu einem sehr bedeutenden Jahr werden. Nach über 250-jähriger Trennung vereinigten sich die lutherische und die reformierte Gemeinde zur "Vereinigten evangelisch-protestantischen Gemeinde". Erst jetzt erhielt die kleine lutherische Kirche den Namen Stadtkirche.

Die Struktur der Gemeinde ist heute durch die innerstädtische Wohnungssituation geprägt und umfasst vor allem ältere Bürger. Durch den Ausbau der Innenstadt zu einem Dienstleistungszentrum sank die Zahl der Gemeindemitglieder. Während sie 1960 noch rund 7.000 Personen betrug, ist die Stadtkirchengemeinde heute mit circa 800 Gemeindegliedern eine der kleinsten in Offenbach. Umso größer ist jedoch ihre Beteiligung bei öffentlichen Anlässen, sei es die Offenbacher Woche oder das Mainufer-Fest.

Die Gemeinde pflegt ein offenes Selbstverständnis. Nicht nur klassische Eheschließungen, auch eingetragene Partnerschaften erhalten auf Wunsch den kirchlichen Segen.

An der Stadtkirche ist auch seit mehreren Jahren das Arbeitsfeld der Offenen Stadtkirchenarbeit angesiedelt.

Über die Kirche

Am 1. Advent 1748 konnte die Einweihung des noch nicht ganz vollendeten Kirchenbaues stattfinden. Die neue lutherische Kirche präsentierte sich als schlichter Saalbau mit dreiseitigem Schluss. Über der zur Herrnstrasse ausgerichteten Portalfront mit dem Ysenburgischen Wappen erhob sich ein wuchtiger, mit zwei achteckigen Aufsätzen bekrönter Kirchturm, der jedoch im 2. Weltkrieg zerstört und bei der Wiederherstellung durch einen schlichten Dachreiter ersetzt wurde.

Im Jahre 1750 erhielt die Kirche eine eigene Orgel. Hinter der Kirche entstand fünf Jahre später ein Schulbau für die lutherische Gemeinde. 1837 erfolgte eine umfassende Renovierung der Kirche.

Nach der Kriegszerstörung durch einen Luftangriff im Jahre 1944 konnte die Stadtkirche erst 1949 mit veränderter Fassade und Innenraum wieder aufgebaut werden. Zum 1. Advent 1949 wurde sie wieder eingeweiht. Die jüngste Renovierung des Innenraums fand 2003 statt. Das Farbkonzept des Innenschiffes unterstreicht jetzt stärker die barocken Elemente.Die Außenfassade wurde 2004 nach historischem Vorbild neu gestaltet.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kirche

Evangelische Stadtkirche

Herrnstraße 44
63065 Offenbach am Main 

Website: http://kirche.cynder.de/

Kontakt

Pfarrerin:

Christiane Esser-Kapp 

Kontakt:

Telefon: (069) 98 55 06 96

Gemeindebüro

Anita Johannes und Stephanie Laier
Kirchgasse 19
63065 Offenbach am Main
Telefon: (069) 81 28 33
Fax: (069) 82 37 54 39
E-Mail: ev.stadtkirchengemeinde.offenbach@ekhn-net.de

 

Öffnungszeiten Gemeindebüro:

Dienstag und Freitag von 9:00 bis 11:00 Uhr 

Gemeindehaus

Kirchgasse 19
63065 Offenbach am Main 

Kindertagesstätte

Leitung: Melanie Kircher
Ludo-Mayer-Str.1
63065 Offenbach am Main
Telefon: (069) 88 39 12
Fax: (069) 80 06 87 48
E-Mail: ev.kita-stadtkirchengemeinde.offenbach@ekhn-net.de
Homepage: www.ev-kita-offenbach.de/Kita_Ludo_Mayer_Str.html

to top