Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Über 200 Kinderbibeln gespendet

Kinderbibeln für Offenbacher Grundschulen

Dekanat Offenbach

Evangelisches Dekanat und kirchliches Schulamt verteilen Klassensätze Kinderbibeln an Grundschulen

Dekanat OffenbachÜber mehrere Klassensätze Kinderbibeln konnten sich die Schüler der Hafenschule freuen. (in der hinteren Reihe v.l.: kirchlicher Schulamtsleiter Jan Schäfer, Religionslehrerin Elisabeth Roth, Pfarrer Thomas Jourdan, Dekanin Eva Reiß, Schulleiterin Bianca Kindermann).

Wo die zehn Gebote herkommen oder wer König Salomo war, können die Schüler des evangelischen Religionsunterrichts der Hafenschule nun in kindgerechter Sprache selbst nachlesen: Das Evangelische Dekanat und das kirchliche Schulamt haben der neuen Hafenschule mehrere Klassensätze Kinderbibeln gespendet. „Die Spende ist eine große Hilfe für uns“, sagt Schulleiterin Bianca Kindermann, „wir haben die neue Grundschule erst vor wenigen Wochen eröffnet und sind für Hilfe bei der Ausstattung dankbar.“

Für 2000 Euro hat das Dekanat über 200 Kinderbibeln angeschafft, die in den nächsten Wochen an vier weitere Offenbacher Grundschulen in Bürgel, Rumpenheim und Bieber verteilt werden. „Wir haben noch Kinderbibeln übrig“, sagt Dekanin Eva Reiß, „weitere Grundschulen können sich im Dekanat melden, wenn sie auch einen Klassensatz erhalten möchten.“

Die Anschaffung der Kinderbibeln wurde durch eine Spendenaktion ermöglicht: Die Reformationskollekte der elf Offenbacher Kirchengemeinden wurde dafür genutzt, das Dekanat rundete den Betrag auf. „Wir möchten Kinder in die Lage versetzen, die Bibel kennenzulernen“, sagt Schulamtsleiter Jan Schäfer.

Das Dekanat hat eine Ausgabe der Kinderbibel ausgewählt, die nicht als Schulbibel genutzt wird. Es handelt sich um die 1992 von Werner Laubi herausgegebene Kinderbibel mit ausgewählten Texten des Alten und Neuen Testaments in kindgerechter Sprache. „Besonders schön sind die aussagekräftigen Illustrationen von Annegret Fuchshuber, die den historischen und religiösen Hintergrund der Geschichten zeigen“, sagt Dekanin Reiß. So trage der Prophet Elia etwa den charakteristischen jüdischen Gebetsschal oder die Schriftrolle im Tempel wird mittels eines Jad, eines Lesezeigers, gelesen.

Die Friedrich-Ebert-Schule, Uhlandschule, Ernst-Reuter-Schule und die Grundschule Bieber-Waldhof werden im Oktober ihre Klassensätze erhalten. Interessierte Grundschulen können sich beim Evangelischen Dekanat unter Telefon 0 69 / 88 84 06 oder per E-Mail unter ev.dekanat.offenbach@ekhn-net.de melden.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top