Evangelische Kirche in Offenbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Offenbach zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Gemeinsames Gedenken

Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder

Dekanat Offenbach

Die Klinikseelsorge am Sana-Klinikum lädt gemeinsam mit dem Ambulanten Kinderhospizdienst Frankfurt und der Initiative Regenbogen für 12. November zu einem Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder ein.

 Seit über zehn Jahren gibt es immer im November einen zentralen Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder im Rhein-Main-Gebiet. In diesem Jahr sind Eltern, Angehörige und Freunde am 12. November um 16 Uhr eingeladen, gemeinsam in der Heilig-Geist-Kirche in Frankfurt verstorbenen Kindern zu gedenken.

„Der Anstoß zu diesen Gottesdiensten ging seinerzeit von der Initiative Regenbogen für frühverstorbene Kinder aus“, sagt Angelika Habicht-Preis. Die Pfarrerin ist als Seelsorgerin am Offenbacher Sana-Klinikum tätig. „Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zum Gespräch – wir wollen niemanden mit seiner Trauer alleine lassen“, sagt sie.

Gestaltet wird der Gottesdienst von der Evangelischen und katholischen Krankenhausseelsorge in Frankfurt und Offenbach, sowie vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt / Rhein-Main und der Initiative Regenbogen – Glücklose Schwangerschaft. Vor dem Gottesdienst, ab 15 Uhr, liegt ein Gedenkbuch aus, in dem die Besucher die Namen der Kinder eintragen können, diese werden anschließend im Gottesdienst verlesen.

„Die Eltern können auch zuvor im Eingangsbereich Kerzen mit Wachsstiften verzieren oder beschriften“, sagt Habicht- Preis, „und dürfen anschließend nach Hause mitgenommen werden.“ Auch Geschwisterkinder seien im Gottesdienst willkommen, für sie ist eigens eine Spielecke in der Kirche eingerichtet.

 Der Gedenkgottesdienst werde gut angenommen, sagt die Pfarrerin. „Manche Eltern kommen Jahr für Jahr wieder – es ist ein Ritual, das hilft, die Trauer zu bewältigen“, sagt sie, „mir haben schon Eltern gesagt, dass sie froh sind, dass es diesen Gottesdienst gibt: So müssten sie sich auch nach Jahren nicht für ihre Trauer rechtfertigen.“ Das gemeinsame Gedenken könne helfen, mit der Trauer um den Verlust des Kindes umzugehen. „Jeder Mensch trauert anders, aber in der Gesellschaft wird das Thema oft ausgeblendet“, sagt Habicht-Preis. Dabei gebe es bei den Angehörigen viel Gesprächsbedarf, wie sie aus ihrem Arbeitsalltag weiß. „Das Offenbacher Sana-Klinikum ist ein multikulturelles Krankenhaus, hier treffen viele Religionen und Kulturen aufeinander“, sagt sie, „aber die Akzeptanz für die evangelische und katholische Klinikseelsorge ist sehr groß.“

 

Der ökumenische Gedenkgottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche im Frankfurter Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Straße 23, beginnt am Sonntag, 12. November, um 16 Uhr. Ab 15 Uhr ist die Kirche geöffnet. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es im Spenerhaus die Möglichkeit zum Gespräch. Weitere Informationen unter www.gedenkgottesdienst-ffm.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top